Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

DSGVO - Datenschutzgrundverordnung ab Mai 2018

Einklappen
X
Einklappen
Momentan aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (0 Benutzer und 1 Gäste)
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    DSGVO - Datenschutzgrundverordnung ab Mai 2018

    Die neue EU Datenschutzgrundverordnung tritt ab dem 25. Mai 2018 in Kraft. Ich fürchte, das viele Webseitenbetreiber das noch nicht auf dem Schirm haben.

    Grundsätzlich gilt: Immer dann, wenn personenbezogene Daten nicht vollständig anonym erhoben werden, bewegt man sich im Bereich des Datenschutzrechts.
    Ist eine Webseite vorhanden, reicht der Klick eines Besuchers auf eine der Seiten.
    Aber selbst Social Media wie Facebook oder Twitter spielen hier eine Rolle, denn "Nutzer" sind dann ggfs über ihr Profil nachvollziehbar.
    Es betrifft also jeden, der als "Unternehmen" im Internet aktiv ist.

    Achtung: Auch die wichtigen Regelungen des Telemediengesetzes (TMG) werden durch die Datenschutzgrundverordnung zum Teil verdrängt.

    Neue Regelungen gibt es dann zu:
    • Pflicht zur Führung eines Verzeichnisses aller Datenverarbeitungstätigkeiten
    • Dokumentationspflichten und Datenschutzfolgenabschätzung
    • Neue Vorgaben für Einwilligungserklärungen online und offline
    • Erweitere Vorgaben für Datenschutzerklärungen auf Webseiten
    • Pflicht zur Datenportabilität
    • “Recht auf Vergessenwerden” von Nutzerdaten
    • Neuregelungen bei der Auftragsdatenverarbeitung
    • Neuregelungen bei Mitarbeiterdaten
    • privacy by design und privacy by default
    • Personenbezogene Daten von Kindern
    • Prinzip des "One-Stop-Shop”
    • Stellung des Datenschutzbeauftragten
    • Meldepflicht von "Datenpannen”
    • Neue Haftungsregeln und höhere Bußgelder

    https://www.bundesregierung.de/Conte...tenschutz.html
    oder
    https://www.e-recht24.de/datenschutz...erordnung.html
    oder
    https://www.wbs-law.de/it-recht/date...undverordnung/

    etc....

    #2
    Hallo Manuela,

    vielen Dank für deinen Beitrag. Mir stellt sich gerade die Frage ob die Datenschutzbestimmungen "nur" für Unternehmen, oder auch für privat betriebene Foren/ Internetseiten gilt? Hast Du evtl. hier ein paar weitere Informationen?
    Ich habe überall nur Unternehmen gelesen, was Privatbetreiber ja ausschließen sollte.

    In dem Zuge habe ich auch ein paar interessante Artikel zum "virtuellen Hausrecht" gefunden, welcher sich mit dem sperren von Benutzern und deren Beiträgen befasst.
    -> https://www.drweb.de/und-tschus-%e2%...-damit-umgeht/
    -> https://www.wbs-law.de/internetrecht...perrung-72855/
    Fazit: Es sollte kein Benutzer ohne eine Verwarnung gesperrt oder gelöscht werden.

    Ich bin zwar nicht ganz ungeübt im Umgang mit dem Paragraphen-Dschungel, aber was ein Admin oder Forenbetreiber in der EU (insb. Deutschland) mittlerweile zu wissen hat ist schon beachtlich.

    Ich konnte bisher leider keine Einschätzung zu dem neuen DSGVO in Verbindung zu Foren (hier natürlich in erster Linie vB5) finden.

    https://www.datenschutz-grundverordnung.eu/
    It`s nice to be important but it`s more important to be nice!

    Kommentar


      Themenstarter
      #3
      Ja, gute Frage.
      Bei TMG §5 bzw Impressumpflicht betrifft es ja jeden, dessen Seite öffentlich zugänglich ist.

      Ich lege es hier bei der DSGVO erstmal so aus, das sobald jemand einen finanziellen Nutzen zieht. Das geht beim Forum ja zb durch Affiliate-Links oder Mitglieder-Beiträge los, falls diese zb verlangt werden um auf bestimmte Bereiche eines Forums Zugriff zu haben.

      Ab dem Zeitpunkt ist man ja ein Unternehmen > Einzelunternehmer.

      Werde euch aber auf dem laufenden halten. Habe einen Agentur-Account bei e-recht24.de und warte da selbst noch auf einige Antworten.

      Im Zweifel gilt aber sowieso und immer: am besten selbst einen entsprechenden Rechtsanwalt fragen.

      Hab immer mehr das Gefühl, das man, sobald man eine Webseite in Deutschland/EU betreibt, mit einem Bein im Knast steht (TMG, Urheberrechte für Fotos und andere Inhalte, generelle Datenschutzverordnungen und jetzt noch die DSGVO)

      Kommentar


        #4
        Hallo zusammen! zunächst einmal, danke für die tolle Zusammenfassung und die Linktipps. Ergänzend dazu habe ich auch noch einen guten Link für Webmaster, um sich einen Datenschutzerklärungsmustertext generieren zu lassen. Fand ich persönlich sehr nützlich, da ich nicht jeden Text von einem Anwalt prüfen lassen wollte, was natürlich sehr viel Geld kostet.
        Datenschutzerklärung Muster / Generator vom Rechtsanwalt entwickelt: ✓ 100% kostenlos ✓ Nach DSGVO ✓ Jetzt auf JuraForum.de Vorlage erstellen.

        Kommentar


        • Clemens
          Clemens kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Hallo ! Gilt das nur für Deutschland oder auch für Österreich ? Welche DSGVO soll in der Beschreibung sein wenn sich jeder registrieren kann auch ausserhalb von Deutschland. Ich betreibe ein Forum in Österreich. Danke für Deine Hilfe!

        • delicjous
          delicjous kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Die DSGVO gilt europaweit. Somit auch in Österreich. Wie die Kontrollen des jeweiligen Landes ausfallen kann ich nicht beurteilen. Grundsätzlich muss sich jede in Europa gehostete Webseite an die DSGVO halten. Es wurde von vB aber auch bereits einiges zu dem Thema getan (AdminCP-> Einstellungen->Optionen-> Privatspähre Einstellungen). Zu beachten sind Datenschutzerklärung, cookies und Benutzerdaten.

        #5
        Hallo und herzlich willkommen pixelfan!
        Vielen Dank für den Link. Der ein oder andere findet diesen garantiert nützlich.
        It`s nice to be important but it`s more important to be nice!

        Kommentar


          #6
          Zitat von pixelfan Beitrag anzeigen
          Hallo zusammen! zunächst einmal, danke für die tolle Zusammenfassung und die Linktipps. Ergänzend dazu habe ich auch noch einen guten Link für Webmaster, um sich einen Datenschutzerklärungsmustertext generieren zu lassen. Fand ich persönlich sehr nützlich, da ich nicht jeden Text von einem Anwalt prüfen lassen wollte, was natürlich sehr viel Geld kostet.
          Die DSGVO ist wie schon erwähnt wurde europaweit geltend und insofern auch auf Webseiten in Österreich oder Belgien etc. umzusetzen. Es gibt rechtssichere Tools wie z.b. die Seite von Juraforum die ich auf allen meinen Seiten bislang problemos verwende

          Kommentar


          • delicjous
            delicjous kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Hallo Pixelfan, danke für die Ergänzung. Da der Link bereits oben in deinem Beitrag vorhanden ist, habe ich diesen entfernt. vBulletin hat nun auch alle vorkehrungen getroffen um die DSGVO mit der Standardsoftware einhalten zu können.
        Lädt...
        X